Lanschaftmalerei Luzern Plein Air Illustrator Künstler Lukas Hefti Maler

im Meggerwald

Öl auf Grundiertem Holz

30 x 42 cm

Plein Air & Atelier

2023

Lanschaftmalerei Luzern Plein Air Illustrator Künstler Lukas Hefti Maler Alpenmalerei Berge

Piz Beverin

Öl auf Grundiertem Holz

42 x 30 cm

Plein Air

2023

Lanschaftmalerei Luzern Plein Air Illustrator Künstler Lukas Hefti Maler Alpenmalerei Berge

«Bergseeli» Splügenpass

Öl auf Leinwand auf Holz

42 x 30 cm

Plein Air & Atelier

2023

Lanschaftmalerei Luzern Plein Air Illustrator Künstler Lukas Hefti Maler Alpenmalerei Berge

Bergbach bei Mathon

Öl auf Leinwand auf Holz

50 x 40 cm

Plein Air & Atelier

2023

Lanschaftmalerei Luzern Plein Air Illustrator Künstler Lukas Hefti Maler

Alte Seetalbahn

Öl auf Grundiertem Holz

42 x 30 cm

Plein Air & Atelier

2023

Lanschaftmalerei Luzern Plein Air Illustrator Künstler Lukas Hefti Maler

Frühling im Seetal

Öl auf Grundiertem Holz

30 x 42 cm

Plein Air & Atelier

2023

Lanschaftmalerei Luzern Plein Air Illustrator Künstler Lukas Hefti Maler

Fritz

Öl auf Grundiertem Holz

30 x 42 cm

Plein Air

2023

Lanschaftmalerei Luzern Plein Air Illustrator Künstler Lukas Hefti Maler

Zementfabrik

Öl auf Grundiertem Holz

42 x 30 cm

Plein Air & Atelier

2023

Rosenlauigletscher

Öl auf Grundiertem Holz

42 x 30 cm

Plein Air & Atelier

2023

im Seetal

Öl auf Leinwand auf Holz

42 x 30 cm

Plein Air & Atelier

2023

Lanschaftmalerei Luzern Plein Air Illustrator Künstler Lukas Hefti Maler

Mathon

Öl auf Leinwand auf Holz

50 x 40 cm

Plein Air & Atelier

2023

Lanschaftmalerei Luzern Plein Air Illustrator Künstler Lukas Hefti Maler

Entlebuch

Öl auf Grundiertem Holz

42 x 30 cm

Plein Air & Atelier

2023

Motivation Plein Air & Landschafsmalerei

In meiner künstlerischen Praxis widme ich mich hauptsächlich dem direkten Malen vor Ort in Öl, insbesondere der Landschafts- und Alpenmalerei. Mein Ansatz besteht darin, nach draussen zu gehen und zu malen. Das «nach draussen gehen» spielt dabei eine essenzielle Rolle. Das, was ich wiederzugeben versuche, ist nur vor Ort möglich. Ein Teil des Ortes nehme ich mit. Endresultat sind nicht nur Bilder, es sind Objekte, die vor Ort waren. Dies haucht einem anfänglichen neutralen Medium Leben ein. Die Bilder sind nicht perfekt, sie wurden auch ewig weit geschleppt.

Mich beschäftigt dabei aber stets: Was sehe ich, und wie gebe ich es wieder. Ich versuche, die Lichtstimmung einzufangen und nicht bloss blaue Berge abzubilden. Bei der Alpenmalerei geht es nicht darum, Bergketten kontextlos abzubilden, die Berge sind bloss die Heimat für komplexe und spannende Kompositionen.

Die Eindrücke, die dabei entstehen, sind stets einzigartig und lassen sich nicht zufriedenstellend mit einer Kamera festhalten. Das menschliche Auge nimmt deutlich mehr wahr und nur so ist es mir möglich zu versuchen, Farbe, Schatten und Textur zu verstehen & erfassen.

Das Verständnis ist dabei entscheidend, denn häufig ist ein perfekter Moment nur wenige Minuten vorhanden, während ich zwei bis drei Stunden mit dem Malen beschäftigt bin. Dadurch nehme ich den Ort deutlich anders wahr als eine Schnappschussfotografie. Dadurch entsteht meist ein eher impressionistisches Bild, welches meine persönlichen Erfahrungen und Erlebnisse enthält und zusätzlich Farbe und Form für weitere Überarbeitungen bereithält. So kann ich mit meinem erworbenen Wissen das Bild nachträglich vervollständigen und weiter verfeinern.